Hypnosepraxis Hug

Was ist Hypnose?

Der Begriff Hypnose leitet sich aus dem altgriechischen Hypnos, was Schlaf bedeutet ab. Hypnose hat aber in den meisten Fällern nichts mit Schlaf zu tun. Es ist ein veränderter Bewusstseinszustand, den man auch als Trance bezeichnet. Die meisten Menschen halten sich über 60 % am Tage sowieso in einem tranceähnlichen Zustand auf. Daher fühlt sich Hypnose auch für die Klienten sehr vertraut an. Zustände die sie kurz vor dem Einschlafen oder nach dem Aufwachen haben, sind sehr mit Hypnose vergleichbar. Es ist ein Zustand, der nach innen gerichtet ist und in dem äußere Einflüsse gedämpft erscheinen. Wenn sie länger als 1 min auf einer Fläche schauen, dann beginnt bereits ein hypnotischer Effekt. Das bedeutet für sie z. B., dass sie bereits in einem hypnoseähnlichen Zustand sind, wenn sie länger als 1 min auf ihr TV-Gerät schauen. Das ist auch der Grund, warum TV Werbung so gut funktioniert und warum sie so erfolgreich ist. In der TV-Werbung werden hypnotisch Sprachmuster genutzt, die direkt ins Unterbewusstsein gehen. Das ist auch der Grund, warum Kinder einen Werbespot nachsingen, obwohl sie ihn nur kurz gehört haben. In unserer Praxis werden diese Effekte genutzt, um ihnen das Erreichen ihrer persönlichen Ziele zu ermöglichen.

Ist die Hypnose eine wissenschaftlich fundierte und erprobte Methode?

Die meisten Menschen kennen Hypnose von Shows in Diskotheken oder aus dem Fernsehen. Ein geheimnisvoller Mann hypnotisiert Freiwillige aus dem Publikum mittels unterschiedlicher Methoden und mystischer Musik. Vielleicht nimmt er ein Pendel, seine Hand oder Ähnliches und bringt seine Probanden dazu, verrückte Dinge zu tun, wie in etwas das genüssliche Essen von Zitronen, das Vergessen von Zahlen oder Lebenspartner und viele andere Dinge.

Diese Showeffekte haben wenig mit einer seriösen Hypnosepraxis zu tun.

Laut der aktuellen, wissenschaftlichen Forschung in ist die Wirksamkeit von Hypnose in über 440 Studien eindeutig belegt. Anhand dieser Ergebnisse ist es möglich, eine große Anzahl von Situationen und Problemen positiv zu beeinflussen und auch langfristig erfolgreich zu behandeln. Gewichtsreduktion, Schlafprobleme, Erschöpfungszustände, Nichtraucher werden oder Raucherentwöhnung, Stressbewältigung oder leistungssteigernde und gedächtnisfördernde Anwendungen wie Superlearning, die Möglichkeiten sind vielfältig.

Prof. Dr. Dirk Revenstorf von der Universität Tübingen hat eine Vielzahl von Studien hierzu durchgeführt und in Bereichen wie Prüfungsangst, Übergewicht, Raucherentwöhnung, Migräne und Kopfschmerzen, Flugangst und sogar Neurodermitis die Wirksamkeit von Hypnose bestätigt. Ausführliche Informationen hierzu finden sie unter: http://www.meg-tuebingen.de/1-hypnose-hypnoseforschung.htm

Demnach kann man wissenschaftlich fundiert aussagen, dass Hypnose z. B. bei Gewichtsproblemen, zur Raucherentwöhnung, zur Behandlung von Schachproblemen und vielem mehr eine wirksame Methode ist. 

Wie ist eine Behandlung aufgebaut und wie fühlt sich eine Hypnose an?

Nachdem sie ihr persönliches Ziel für die Hypnose festgelegt haben. Folgt ein ausführliches Anamnesegespräch, in dem alle Einzelheiten der Hypnosebehandlung ausführlich besprochen werden. Danach werden zuerst einige Konzentrationsübungen durchgeführt. Jetzt folgt die eigentliche Hypnose. Sie beginnt mit einer sogenannten Induktion, was nichts anderes ist, als das Erreichen einer für die Behandlung optimalen Trancetiefe. Sie werden dabei sanft in einen nach innen gerichteten Zustand angenehmer Entspannung geleitet. Jetzt folgt gegebenenfalls eine Vertiefungsphase oder es wird direkt in einer Blockadenlösung übergeleitet. Diese Blockadenlösung hilft Ihrem Unterbewusstsein aller möglichen Widerstände, die dem Erreichen ihres persönlichen Zieles im Wege stehen, aufzulösen. Ihr Unterbewusstsein ist nun bereit die von ihnen gewünschten Suggestionen tief in ihr Inneres aufzunehmen. Spezielle Metaphern unterstützen ihr Unterbewusstsein, von Ihnen gewählte Ziele und Vorstellungen umzusetzen. Es erfolgt entweder eine angenehme Tiefenentspannung oder direkt eine die Auflösung der Hypnose. Sie fühlen sich nach der Hypnose angenehm entspannt und wohl.

Die meisten Menschen sagen nach einer Hypnosebehandlung, dass sie alles mitbekommen haben. Das ist auch besonders wichtig, denn wenn das Gehirn schlafen würde, könnte man mit den notwendigen Teilen nicht gut kommunizieren. Es gibt nur ganz wenige Anwendungsgebiete der Hypnose, die wirklich in einen tiefen Schlaf führen können. Diese werden bevorzugt zum Beispiel bei Schlafproblemen unter Erschöpfungszuständen, Schmerzzuständen oder Burn-out erzeugt. Bei diesen Anwendungen ist es wichtig, dass das Nervensystem zuerst beruhigt wird. Wenn es jedoch um Kontrollthemen geht, wird ganz bewusst eine Trance erzeugt, die sich auf der einen Seite für ihr Bewusstsein sehr wach und nach innen gerichtet anfühlt. Auf der anderen Seite wird ihr Körper entspannt und es kann durchaus sein, das während der Hypnose ihr Körper sich anfühlt, als ob er tief schläft und ihr Geist hellwach und ist.


Kontakt

Telefon: 06024 6369760

Daten als QR-Code

Hypnosepraxis Hug

Informationen