Hypnosepraxis Hug

Burnout

Was ist Bunrout?
Burnout ist ein geistiger, körperlicher und seelischer Erschöpfungszustand, der sich über ein paar Wochen, bisweilen auch über Jahre hinziehen kann. Man fühlt sich ausgebrannt, der Akku ist leer. Auch Urlaube und kurzzeitige Erholung reichen nicht wie beim normalen Menschen aus, um den normalen Zustand zu erreichen. Es ist ein permanentes Gefühl der Erschöpfung. Alle ist einem irgendwie zu viel.

40 bis 60-Jährige sind häufig betroffen
Nach statistischen Erhebungen hat jeder zehnte Deutsche bis zu seinem 60. Lebensjahr eine Depression gehabt. Hinzu kommen rund fünf Millionen Deutsche, die unter einem Burnout leiden. Sie alle sind meist zwischen 40 und 60 Jahre alt, sind beruflich erfolgreich und fühlen sich doch ausgebrannt und innerlich vollkommen leer. Experten gehen davon aus, dass die Ursache für die Zunahme von Burnout und Depressionen wesentlich durch unsere Alltagsbedingungen begünstigt wird: Unser Alltag wird immer schnelllebiger, im Beruf sind grenzenlose Flexibilität und Mobilität gefordert, für soziale Bindungen bleibt kaum Zeit, familiäre Bindungen fehlen oder bleiben wegen mangelnder Zeit einfach auf der Strecke. Die Folge: Erkrankungen wie Burnout und Depressionen nehmen zu.

Welche Symptome sind Hinweise für einen Burnout?
Die Symptome bei Burnout sind sehr ähnlich einer Depression, sie äußern sich vielschichtig im körperlichen, geistigen und psychischen Bereich:
Lustlosigkeit, Gereiztheit, Gefühle des Versagens, mangelndem Interesse am Beruf oder Aufgabenbereich, permanenter Müdigkeit, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Stimmungsschwankungen und in körperlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen und Magen-, Darm-Beschwerden. Typisch für Burnout ist auch der sozial Rückzug von Kollegen, Kunden, Freunden und Bekannten.


Letztlich ist Burnout ein Warnsignal, das man etwas grundlegendes im Leben verändern sollten.

Burnout Test

Testen Sie, ob bei Ihnen die Gefahr eines Burnout besteht.

Die nachfolgenden Fragen können Ihnen Aufschluss darüber geben.

Markieren Sie die Aussagen und Antworten, denen Sie zustimmen können.

Die Fragen decken die häufigsten Symptome des Burnout Syndroms ab und geben Ihnen Hinweise, ob für Sie ggf. Handlungsbedarf besteht. Setzen Sie einfach bei jeder zutreffenden Aussage ein Häkchen.


Haben Sie öfters nachfolgende Gedanken oder stellen Sie sich häufig Fragen wie: Ist das schon alles im Leben, was hat das alles für einen Sinn?
Denken Sie häufig: "Ich kann ja doch nichts machen?"
Haben Sie Konzetrationsschwierigkleiten?
Fühlen Sie sich ideenlos? Wissen Sie nicht mehr wie Sie etwas verändern können?
Haben Sie öfters das Gefühl, daß Ihnen alles zu viel wird?
Haben Sie Selbstvertrauen verloren?
Haben Sie die Hoffnung verloren, ewtas verändern zu können?
Hat sich bei Ihnen Resignation breit gemacht? Fühlen Sie sich depressiv?
Fühlen Sie sich häufig gereizt und angespannt?
Haben Sie öfters die Freude an Ihrem Tun verloren?
Fühlen Sie sich leer und ausgebrannt?
Ermüden Sie schell und sind nicht mehr belastbar?
Haben Sie ein Morgentief? Wachen Sie morgens wie gerädert auf?
Haben Sie öfter Heisshunger auf Süßes?
Haben Sie öfter Magenprobleme oder Rückenschmerzen bzw. Verspannungen?
Haben Sie öfters Schlafstörungen?
Hat Ihr Lust auf Sex nachgelassen?
Haben Sie das wachsende Gefühlen innerlich angespannt zu sein?
Haben Sie öfters Kopfschmerzen?
Ziehen Sie sich mehr und mehr von Ihren sozialen Kontakten zurück?
Vernachlässigen Sie Ihre Hobbys?
Vernachlässigen Sie sich selbt und Ihre äußere Erscheinung?
Fühlen Sie sich wie Niedergeschlagen und können Sie sich zu nichts Neuem mehr aufraffen?
Greifen Sie öfters zu Alkohol, Medikamenten oder Drogen?
Nehmen Sie Mittel die Sie wach halten oder irgendwelche sonstigen Aufputschmittel?
  Ihr Ergebnis
© Hypnosepraxis Hug

Auswertung

Unter 40 Punkten:
Bei Ihnen scheint alles ok zu sein. Sollten Sie sich unwohl fühlen, könnte das ein Hinweis dafür sein, mehr auf Ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu hören. 

40 Punkte bis 60 Punkte:
Dies ist ein erster Hinweis, dass Sie etwas unternehmen sollten, um besser in ein seelisches und körperliches Gleichgewicht zu kommen.

Mehr als 60 Punkte:
Hier besteht die Gefahr, dass es sich um einen Burnout oder vielleicht um eine, depressives Syndrom handelt. Es ist sehr empfehlenswert  die Sache bei einem Arzt oder Psychotherapeuten abzuklären zu lassen.

Was können Sie tun?

Bewusster werden
Finden Sie heraus, welche Umstände zu Ihrem Burn-out-Syndrom beitragen und ob Sie diese verändern können. Versuchen Sie im Job, Aufgaben auch an andere zu delegieren und nicht alles allein in der Hand zu haben. Bemühen Sie sich, weniger nach Perfektion zu streben. Lassen Sie sich nicht zu etwas drängen, was Sie nicht tun möchten. Achten Sie bei dem was Sie tun auf Ihre Gefühle und Wahrnehmungen.

Über sich und das was man tut nachdenken
Sind Sie zufrieden mit sich selbst, mit dem, was Sie tun, mit Ihrem Leben? Oder stehen Ihre Träume ständig hinter den Sachzwängen zurück? Was wollen Sie für sich, für Ihr Leben, Ihre Familie oder Ihre Freunde erreichen? Wer sich über sich selbst und seine Ziele im Klaren ist, seine Stärken und Schwächen akzeptiert, kann dort, wo es Sinn macht, hart arbeiten, aber auch einmal loslassen und sich die nötigen Freiräume gönnen.
Schreiben Sie sich wichtige persönliche Ziele auf einen kleinen Zettel und tragen Sie ihn ständig bei sich, um immer wieder damit in Kontakt zu kommen. Der Tipp stammt von dem schwedischen Autor Lennart Meynert, der auch den Begriff "Self Starter" dafür prägte. Mindestens eines dieser Ziele sollte für Sie ganz persönlich sein, und alle Ziele sollten mit positiven Gefühlen verbunden sein. Spüren Sie einfach hinein, was Ihnen gut tut.

Nein sagen lernen
Stellen Sie fest, was Ihre Bedürfnisse oder Ziele im Leben sind und wo sich Ihre Grenzen befinden. Suchen Sie in Ihrer Freizeit Ausgleich zum Stress und gehen Sie dort Interessen nach, die Sie entspannen und Ihnen Spaß machen. Soziale Kontakte sollten Sie pflegen, allerdings ohne mit übergroßem Engagement darin aufzugehen. Lernen Sie, sowohl im Beruf als auch im Freundes- oder Familienkreis einmal Nein zu sagen, anstatt sich für andere aufzuopfern.

Gesunde Lebensweise
Achten Sie verstärkt auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse. Bevorzugen Sie leicht verdauliche Speisen und verzichten Sie auf schweres Essen. Alkohol oder Kaffee sollten Sie möglichst nur in Maßen genießen und nicht als tägliches Werkzeug zur vermeintlichen Stressentlastung nutzen. Auch Zigaretten sollten Sie meiden. Gut wäre es, wenn Sie ganz mit dem Rauchen aufhören würden. Bewegen Sie sich täglich wenigstens 30 Minuten und powern Sie sich dabei ruhig aus. Fahren Sie Rad, gehen Sie spazieren oder joggen, machen Sie das, was Ihnen gut tun und neue Energie bringt.

Entspannung suchen
Entspannungstechniken und auch das Lösen von Blockaden können Ihnen helfen, dem Alltagsstress gelassener zu begegnen und Belastungen aufzulösen. Gute Techniken zur Entspannung sind etwa autogenes Training, Atemübungen, progressive Muskelentspannung nach Jacobson oder unsere hochwirksamen Hypnose CDs helfen Ihnen hierbei sehr gut weiter. Aber auch Yoga, Meditation, Qigong oder Tai-Chi wirken Stress positiv entgegen. Achten Sie darauf, im Alltag auch regelmäßig Ruhepausen einzulegen. Je nach persönlicher Lage kann langfristig unter Umständen ein Arbeitsplatzwechsel helfen.

Mit Hypnose zur gesunden Selbstwahrnehmung
Hypnose ist ein wirksamer Weg, wieder zu einer besseren, gesunden Selbstwahrnehmung zu finden und die eigenen Fähigkeiten deutlich zu sehen. Hypnose kann Ihr eigenes tiefes Wissen über den richtigen Weg aus dem Burnout-Syndrom aufdecken und nutzbar machen. Blockaden werden gelöst, Sie finden wieder zu Kraft, Energie und Stärke zurück.

Mit Hypnosetherapie aus dem Burnout
Mit Hypnose lassen sich in Ihrem Unterbewusstsein sitzende Selbstheilungskräfte aktiviert, um wieder Schritt für Schritt in ein erfülltes Leben zu finden. Negative Gedankenmuster können erkannt, gelöst und durch nutzbringende Muster ersetzt oder verändert werden, sodass Ihre wahren Wünsche, Bedürfnisse und Fähigkeiten mehr und mehr erkannt und gestärkt werden. So kann Ihnen Hypnosetherapie sehr gut dabei helfen, wieder zu einem guten Leben mit Freude und Energie zu gelangen.

 


Kontakt

Telefon: 06024 6369760

Daten als QR-Code

Hypnosepraxis Hug

Informationen